Mahnungen

Mahnungen dienen als Zahlungserinnerungen und werden vom Gläubiger an den Schuldner versendet. Bei Mahnungen ist es üblich, dass der Schuldner aufgefordert wird, seiner Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Gläubiger nachzukommen. Diese Erinnerung wird aber nur dann versendet, wenn es zum Zahlungsverzug kommt. Im Schreiben wird der Kunde auch auf die Konsequenzen hingewiesen, welche ein weiterer Verzug bzw. nicht Zahlung mit sich bringen. Die Mahngebühren fallen im Kreditmarkt vergleichsweise hoch aus und variieren von Kreditgeber zu Kreditgeber.