Ratenversicherung

Die Ratenversicherung gibt dem Kreditgeber zusätzliche Sicherheiten beim Kreditvertragsabschluss. Sie grenzt die finanziellen Risiken bei Tod oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit des Kreditnehmers ein. Die übernimmt bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit und bei schwerer Krankheit die Ratenzahlung. Die Ratenversicherung muss bei Vertragsabschluss abgeschlossen werden und kann später für laufende Kredite nicht mehr beantragt werden. Mittlerweile bietet jedes Kreditinstitut eine freiwillige Ratenversicherung an.