Kredit aufstocken

Wie kann ich meinen laufenden Kredit aufstocken?

Sie haben einen laufenden Kredit und benötigen zusätzliche finanzielle Mittel? Die Aufstockung eines Kredits ist bei vielen Kreditgebern erst nach einer Wartefrist möglich (meistens 6 Monate). Einzelne Anbieter sehen sogar ganz von dieser Möglichkeit ab und verlangen zuerst die Abzahlung des laufenden Kredits.

Allgemein bewerten Kreditgeber Aufstockungen kurz nach der Kreditaufnahme tendenziell negativ, da sich der Gedanke aufdrängt, dass der Kreditnehmer mit der bisherigen Verpflichtung nicht zurechtkommt. Deshalb empfehlen wir, sich bei jeder Kreditaufnahme ausführlich mit der Kreditsumme auseinanderzusetzen und einen Sicherheits-Puffer einzuplanen.

Kredit aufstocken oder Kreditanbieter wechseln?

Getrieben von der Annahme, dass eine Aufstockung beim bestehenden Kreditgeber einfacher ist, wenden sich viele Kreditnehmer instinktiv an ihren aktuellen Anbieter. Aber Sie sollten sich vor Augen führen, dass eine Kreditaufstockung immer einer neuen Kreditaufnahme gleichkommt. Sie untersteht den gleichen gesetzlichen Vorgaben wie die Aufnahme des ersten Kredits. Somit ist der Aufwand bei einer Aufstockung genau gleich – der ausführliche Antragsprozess muss vollständig wiederholt werden.
Und je nachdem, wie sich Ihre finanzielle Situation in der Zwischenzeit entwickelt hat, kann es sogar vorkommen, dass die Aufstockung vom aktuellen Kreditgeber zu schlechteren Konditionen als bisher angeboten wird.

Infolgedessen sollte wie bei der Erstaufnahme vor jeder Kreditaufstockung eine ausführliche Analyse Ihrer aktuellen persönlichen Situation durchgeführt und Ihr Kundendossier auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Oft lohnt sich, anstelle einer Aufstockung beim bestehenden Anbieter, der Wechsel zu einem neuen Kreditanbieter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Service – völlig unverbindlich!

In 3 Schritten zum besten Kreditangebot:

  1. Kontaktformular ausfüllen oder gleich anrufen: 041 520 20 50.
  2. Wir prüfen Ihre Angaben, kontaktieren Sie und besprechen mit Ihnen das Dossier und weitere Vorgehen.
  3. Sie erhalten das beste Angebot und entscheiden in Ruhe, ob Sie den Kredit aufnehmen wollen oder nicht.


Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).

Share Button
Share Button