Autokauf: Barzahlung, Leasing oder Privatkredit?

Autokauf: Barzahlung, Leasing oder Privatkredit?

Welche Finanzierungsart beim nächsten Fahrzeugkauf?

Planen Sie die Anschaffung eines Fahrzeugs und überlegen sich, wie Sie den Kauf am besten finanzieren? Es gibt unterschiedliche Arten von Finanzierung wie z. B. Barzahlung, Leasing oder ein Privatkredit. Doch welche dieser Arten ist die passende für Sie?

Wenn Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, ist die Barzahlung angesichts der tiefen Zinsen für Ihr Erspartes die günstigste Variante das Traumfahrzeug zu finanzieren. Bei Barzahlungen gewähren die Händler am ehesten Rabatte oder Zusatzleistungen, wodurch der Gesamtpreis für Ihr Auto oder Motorrad vorzugsweise sinkt. Ausserdem fallen keine Zinsen und Gebühren einer Fremdfinanzierung an.

Nichtsdestotrotz ist die Barzahlung beim Autokauf heute eher die Ausnahme. Längst haben sich alternative Finanzierungen wie Leasing und Privatkredite etabliert. Sei es, weil das finanzielle Polster für das aktuell beste Preis-/Leistungsangebot nicht ganz reicht oder weil die persönliche Liquidität zum Zeitpunkt des Autokaufs im Vordergrund steht. Auf jeden Fall kommen Sie an einem Leasing-Angebot beim Fahrzeugkauf kaum vorbei.

Leasing: wesentliche Unterschiede bei Unternehmen und Privatpersonen

Für Unternehmen und Selbstständige ist der Fall klar: Mit Sonderkonditionen, Flottenrabatt, speziellen Service-Dienstleistungen, Steuervorzügen und bilanztechnischen Vorteilen spricht alles für ein Leasing:

Viele Vorteile beim Leasing für Unternehmen

 Vorteile Leasing  Nachteile Leasing
okSteuerliche Vorteile, da die Leasingraten vollumfänglich von den Steuern abziehbar sind.not okKeine freie Werkstattwahl
(obligatorische Bindung an Markenniederlassung oder Händler).
okKeine hohen Investitionen = höhere Liquiditätnot okKilometerbegrenzung
okAktuelle Fahrzeuge, da nach Ablauf des Leasingvertrags ein neues Fahrzeug geleast werden kann.
okKein Wertverlust-Risiko
(z.B. Fahrverbot für Dieselfahrzeuge)
okVergleichsweise günstig, wenn man regelmässig und in kurzen Abständen auf neue Modelle umsteigt.

Doch wie sieht es bei der privaten Mobilität aus?

Das Leasing birgt für Private einige Tücken, die man von Anfang an berücksichtigen sollte. So können die Leasing-Zinsen im Gegensatz zu Zinszahlungen für Privatkredite nicht von der Steuer abgezogen werden. Weiter muss ein Leasing-Fahrzeug Vollkasko versichert und in gebundene Werkstätten (meist Niederlassungen oder Markenvertretungen von Herstellern) regelmässig in den Service gebracht werden.

Nach Beendigung der Leasing-Laufzeit muss das Fahrzeug zurückgegeben werden, was in den meisten Fällen mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Für die Überschreitung der maximalen Kilometerzahl und Wiederinstandsetzung von Gebrauchsspuren („Mangel“). Oder man vereinbart vorab einen Restwert und übernimmt das Fahrzeug am Ende des Leasings.

Leider wird dieser Restwert zu oft sehr hoch angesetzt, um damit die monatliche Last der Leasing-Rate zu senken. Geblendet vom Glanz des neuen Traumautos wird schnell und einfach ein Leasingvertrag unterschrieben. Die Frage nach der Finanzierung des Restwerts nach 36 oder 60 Monaten rückt in den Hintergrund.

Verlockend tiefe Leasing Zinsen

Oft werben Fahrzeughersteller und Händler mit sehr tiefen Leasing Zinsen wie 0.9% oder sogar weniger. Hier ist Vorsicht geboten. Handelt es sich um ein neues Fahrzeug oder um Fahrzeuge die schon länger als Stationswagen beim Händler stehen, sind tiefe Leasing Zinsen ein probates Mittel. Im Vordergrund steht hier der Abverkauf des eigenen Bestands (Ladenhüter, Stationswagen) und damit neuen Fahrzeugen und Modellen Platz zu schaffen.

Vorsicht vor Lockvogel-Angeboten

Bei Gebrauchtwagen, auch Occasionen genannt, sind die Leasing Zinsen um einiges höher oder generell nur ein Bestandteil der monatlich zurückzuzahlenden Leasing-Rate. Oft kommen noch weitere Bausteine wie Reparaturkostenversicherung, spezielle Motorversicherung, Ratenschutzversicherung usw. dazu, was die monatlichen Kosten in die Höhe schnellen lässt.

Berücksichtigt man all diese Zusätze, resultiert vielmals ein Leasing Zins von 9.9% und mehr. Und dies nebst den erwähnten höheren Kosten für eine obligatorische Vollkasko Versicherung und regelmässige teure Servicetarife der Markenvertreter.

Leasing für Privatpersonen birgt viele unbeachtete Nachteile

 Vorteile Leasing  Nachteile Leasing
okVergleichsweise günstig, wenn man in regelmässigen Abständen auf neue Modelle umsteigt.not okKeine steurlichen Vorteile.
okKein Wertverlust-Risiko, wenn man das Fahrzeug am Ende des Leasings nicht übernimmt.not okKein Eigentum, das Fahrzeug gehört der Leasinggesellschaft.
okManchmal sehr tiefe Leasingzinsen, aber Vorsicht vor Lockvogel-Angeboten.not-okVerkauf nicht möglich (Code 178)
not okNachzahlungen für die Behebung von Mängeln.
not okNachzahlungen für das Überschreiten der Kilometerzahl
not okObligatorische Vollkasko Versicherung
not okKeine freie Werkstattwahl.
not okOft hoher Restwert.

Privatkredit: Besser als Leasing

In Anbetracht der aktuell sehr tiefen Zinsen für Privatkredite lohnt sich der direkte Vergleich. In den meisten Fällen ist der private Kredit die bessere Wahl. Das Leasing ist nur dann eine Option, wenn es sich um ein echtes Leasing unter 1% handelt (ohne Zusätze).

Zudem wissen Sie bereits beim Unterzeichnen des Leasing-Vertrags, dass Sie das Fahrzeug am Ende der Leasing-Laufzeit übernehmen werden. Und auch nur dann, wenn Sie eine 1. Anzahlung (1.Rate) in Höhe von 30%-40% des Verkaufspreises aufbringen können und der Restwert am Ende des Leasings maximal 10% beträgt. In allen anderen Fällen ist die Finanzierung durch einen Privatkredit dem Leasing vorzuziehen:

Vorteile Privatkredit gegenüber Leasing

 Vorteile Privatkredit  Nachteile Privatkredit
okSteuerliche Vorteile, da Zinszahlungen von den Steuern abziehbar sind.not okWertverlust-Risiko
(z.B. Fahrverbot für Dieselfahrzeuge)
okEigentum. Das Fahrzeug gehört Ihnen.
okVerkauf jederzeit möglich.
okKeine Nachzahlungen für die Behebung von Schäden.
okKeine Kilometer-Beschränkung.
okKeine Vollkasko Pflicht.
okFreie Werkstattwahl.
okKein Restwert.

Finanzieren Sie Ihr neues Fahrzeug mit dem besten Kreditangebot

Dies können Sie ganz einfach tun, indem Sie unseren kurzen Antrag ausfüllen oder gleich anrufen. Wir prüfen Ihre Angaben, kontaktieren Sie, besprechen Ihren Kreditantrag und das weitere Vorgehen. Daraufhin erhalten Sie das bestmögliche Angebot und entscheiden in Ruhe, ob Sie den Kredit aufnehmen möchten oder nicht.

Close search